Reither Kogel Trophy

1. Reither Kogel Trophy

12. Juli 2020

RKT_Logo_quer_02_500px

12. Juli 2020 · Reith im Alpbachtal

Es kribbelt schon in den Wadeln? Seid dabei beim Bergzeitfahren im Sommer 2020 auf den Reither Kogel!

Wer schafft die 6,4 km und 560 hm am schnellsten und knackt den Rekord von 26 Minuten?

  • Max. Teilnehmerzahl: 250, wovon 200 Anmeldungen frei zugänglich sind. Wir haben derzeit unser maximales Kontingent erreicht! Alle weiteren Anmeldungen kommen ab sofort auf die Warteliste.
  • Nenngeld: 30 Euro
  • Erster Start: 09:00 Uhr

BESONDERE ZEITEN ERFORDERN BESONDERE MASSNAHMEN

Sollte die Reither Kogel Trophy aufgrund von behördlichen Verordnungen abgesagt werden müssen, wird euch das Nenngeld zu 100% rückerstattet. Eine eventuell notwendige Terminverschiebung wird frühzeitig bekannt gegeben.

Zum Schutz aller Beteiligten beachtet bitte:

  • Zugang zum Startkorridor frühestens 10 Minuten vor der jeweiligen Startzeit
  • Zugangskorridor am Start zur Gewährleistung des Sicherheitsabstandes und der Personenbeschränkung (max. 10)
  • Mund- und Nasenschutz im Zugangskorridor verpflichtend
  • Zielbereich muss sofort nach kurzer Erholung wieder verlassen werden
  • Jegliche Menschenansammlungen sind zu vermeiden, Abstand zu anderen Personen ist einzuhalten
  • Bei Regen können die Teilnehmer mit der Gondel wieder ins Tal fahren – Sonderpreis: € 3,50
  • Ein Arzt (Dr. Martin Gschwentner) ist vor Ort.

Ein Zuwiderhandeln führt zum Verlust der Startberechtigung.

Strecke

6,4 km · 560 hm

Liste   

Information
Schaltfläche oder Kartenelement anklicken um weitere Informationen anzuzeigen.
Lf Hiker | E.Pointal contributor

Reither Kogel Trophy   

Profil

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimale Höhe: Keine Daten
Maximale Höhe: Keine Daten
Höhenmeter (aufwärts): Keine Daten
Höhenmeter (abwärts): Keine Daten
Dauer: Keine Daten

FAQ's

Derzeit sind wir mit 250 Teilnehmern beschränkt, wovon 200 Anmeldungen frei zugänglich sind. Es wird eine Warteliste erstellt und diese können ebenfalls zum Start berücksichtigt werden. Sofern für vor ihnen gereihte Anmeldungen das Nenngeld nicht oder zu spät überwiesen wird. Oder eine behördliche Auflage die Zulassung von weiteren Startern ermöglicht. Wir haben derzeit unser maximales Kontingent erreicht! Alle weiteren Anmeldungen kommen ab sofort auf die Warteliste.

Das Nenngeld beträgt 30 Euro.

Im Nenngeld ist der Postversand der Startnummern, die Zeitnehmung jedes Teilnehmers, ein Erfrischungsgetränk im Ziel sowie ein Gutschein über 5 Euro für eine Konsumation in ausgewählten Gastwirtschaften der Region Alpbachtal enthalten.

Die Einteilung der Klassen und der Startreihenfolge wird nach erfolgter Anmeldung und Eingang des Nenngeldes bekannt gegeben.

  • Elite Herren
  • Elite Damen
  • W U17 · 2004-2006
  • M U17 · 2004-2005
  • Juniorinnen · 2002-2003
  • Junioren · 2002-2003
  • Allg. Damenklasse · 1991-2001
  • Allg. Herrenklasse · 1991-2001
  • W30 · 1981-1990
  • M30 · 1981-1990
  • W40 · 1971-1980
  • M40 · 1971-1980
  • W50 · 1961-1970
  • M50 · 1961-1970
  • W60 · 1960 und älter
  • M60 · 1960 und älter

Die Startnummern werden per Post an die angegebene Adresse gesendet.

Die Einteilung der Starter erfolgt durch den Veranstalter in Absprache mit der Fa RacetimePro. Die Startzeit wird per E-Mail und mit der Startnummer übermittelt. Ebenfalls ist die Startreihung im Internet unter www.racetimepro.at ersichtlich.

Mit der Anmeldung erhaltet ihr eine Zuteilung eines Parkplatzes, dieser ist zu verwenden. Eine Anfahrt aus umliegenden Gemeinden mit dem Rennrad wird begrüßt.

Die Reglementierung sieht vor, dass die Parkplätze frühestens 2 Stunden vor der Startzeit benutzt werden können. Diese Reglementierung wurde zum Schutz vor zu großen Menschenansammlungen getroffen.

Hier finden sie nähere Informationen zur Anreise ins Alpbachtal Seenland:
https://www.alpbachtal.at/de/service/anreise

Am Dorfplatz direkt im Ortszentrum von Reith im Alpbachtal.
Der Start erfolgt um 9.00 Uhr für den ersten Fahrer, anschließend im Minutenabstand. Die jeweilige tatsächliche Startzeit wird eingeteilt und den Fahrer/innen übermittelt.

Einzelstart mit 1 Minuten Startintervall

Nein, es gilt die Straßenverkehrsordnung und diese ist einzuhalten. Die Straße ist für den übrigen Verkehr NICHT gesperrt.

Es erfolgt eine Übertragung via Alpentour TV, eine Rangliste wird aktualisiert auf der Seite www.racetimepro.at geführt.

Nach der Zieleinfahrt kann im Zielbereich ein Getränk zu sich genommen werden, diese werden hier zur Verfügung gestellt. Im Anschluss ist das Zielgelände sofort zu verlassen. Die Abfahrt wird über die ausgeschilderte Strecke zum Kerschbaumer Sattel – Achtung hier sind 180 Meter Schotterstraße zu befahren – weiter nach Bruck am Ziller vorgenommen. Von dort weiter wieder retour nach Brixlegg und von hier wieder nach Reith i. A.

Retourweg Reither Kogel Trophy

Es wird voraussichtlich eine Siegerehrung stattfinden, genaueres folgt noch via Internet, Email und vor Ort.

Eine begrenzte Anzahl an öffentlichen Toiletten findet ihr im Ortszentrum sowie bei der Talstation der Bergbahn vor. Duschmöglichkeiten gibt es keine. Unser Tipp für eine Abkühlung danach: Ein Sprung in einen der schönen Badeseen der Region (Reither Badesee, Reintalersee in Kramsach) oder in die Brandenberger Ache.

Das Bergzeitfahren kann unter Umständen abgesagt werden. Sollten zu wenige Fahrer/innen gemeldet sein, behält sich der Veranstalter das Recht vor das Rennen abzusagen. Sollte eine behördliche Auflage es nicht ermöglichen, das Rennen durchzuführen muss es ebenfalls abgesagt werden. Das Nenngeld wird zu 100% rückerstattet. Änderungen vorbehalten! Im Falle einer notwendigen Terminverschiebung werden die Teilnehmer rechtzeitig informiert.

  • Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!
  • Das Tragen eines Helms ist verpflichtend.
  • Auf der gesamten Strecke gilt die Straßenverkehrsordnung und diese ist einzuhalten – die Strecke ist für den übrigen Verkehr NICHT gesperrt.
  • Den Anweisungen des Veranstalters ist Folge zu leisten. Im Speziellen auf die vorgegebenen Startzeiten, der medizinischen Unbedenklichkeit zur Teilnahme – weitere Informationen siehe Covid 19 Vorschriften.
  • Eine Verspätung des Teilnehmers zu seiner vorgegebenen Startzeit führt zum Verlust seiner Startberechtigung und es erfolgt keine Rückerstattung des Nenngeldes.
  • Der Veranstalter behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen Teilnehmer nicht zum Start zuzulassen.
  • Jegliches entsorgen von Riegelverpackungen, Trinkflaschen ect. entlang der Strecke ist untersagt und wird mit dem Ausschluss vom Rennen geahndet. Wir halten unsere Umwelt sauber!

Teilnehmer welche 14 Tage vor dem Start ärztliche Hilfe in Zusammenhang mit Covid 19 hatten sind von der Teilnahme ausgeschlossen – wir ersuchen diese der Veranstaltung fern zu bleiben. Es werden keine Zuseher weder im Startbereich noch im Zielbereich zugelassen. Die Teilnehmer verpflichten sich zum Tragen von Mund- und Nasenschutz, sowie von Einweghandschuhen am Start. Diese können auf den ersten 200 Metern der Strecke weg geworfen werden, erst im Anschluss an diese Strecke erfolgt die Zeitnehmung. Im Startbereich gibt es keine Helfer für das Startprocedere. Es gibt im Startbereich einen Zugangskorridor mit Abstandshinweisen, der Abstand von 1,5 m zu den anderen Startern muss eingehalten werden. Es dürfen sich jeweils nur 10 Starter in diesem Zugangskorridor aufhalten. Ein Zuwiderhandeln kann zu einem Startverbot sowie zur Disqualifikation führen. Eine Verspätung des Teilnehmers zu seiner vorgegebenen Startzeit führt zum Verlust seiner Startberechtigung und es erfolgt keine Rückerstattung des Nenngeldes.

Danke!

An unsere Sponsoren und Unterstützer.

Das Jahr 2020 mit seinen Beschränkungen durch die Covid 19 Epidemie zwang den Radsport zur Absage von Profi-Rennen, Hobby Radmarathon und vielen anderen Veranstaltungen.

Schon sehr früh wurde in unseren Reihen des Radtreff Alpbachtal Tirol die Idee geboren, ein Radrennen zu planen. Anfangs noch als kleines Rennen auf den Schlossberg in Rattenberg angedacht, führten viele Gespräche und reger Austausch dazu, es in Reith im Alpbachtal, in einer größeren Form zu gestalten.

Unsere Region mit dem ehemaligen Radprofi Thomas Rohregger und als Startort des Einzelzeitfahren Elite Männer sowie der Damen Junioren, der UCI Weltmeisterschaft 2018 in Rattenberg sind genau der richtige Standort für dieses Rennen. Der Start der Tour of the Alps 2019, sowie die Trans Alp waren bereits mehrmals im idyllischen Reith im Alpbachtal zu bewundern.

Wir freuen uns mit unseren Partnern dieses Bergzeitfahren für den Radsport veranstalten zu können. Die Leidenschaft Radsport verbindet und schaffte einen Zusammenhalt und gab Platz für Ideen. Wir konnten somit einen Beitrag für den Radsport leisten! Ein Dank sei an viele Personen gerichtet, wir können hier nicht alle aufzählen. Wir wünschen uns viele Teilnehmer, schönes Wetter und eine unfallfreie Veranstaltung, sowie eine bleibende Erinnerung in euren Köpfen und Wadeln.

Euer Team des Radtreff Alpbachtal Tirol

1. Reither Kogel Trophy